Auch in diesem Jahr vergibt die DGG e.V. mit großzügiger Unterstützung verschiedener Stiftungen und Sponsoren eine Reihe von Preisen und Stipendien. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der DGG www.gefaesschirurgie.de.


Die eingereichten Arbeiten werden durch die Mitglieder der Preiskommission einer standardisierten Bewertung unterzogen.
Bitte beachten Sie die allgemeinen Regelungen für die Vergabe von Preisen und Stipendien:

• abgeschlossenes Hochschulstudium
• Mitgliedschaft bei der DGG e.V.
• schriftlicher Antrag als PDF per E-Mail an die Geschäftsstelle der DGG
• Einhaltung des Abgabetermins
• Eingangsdatum entscheidet (ggf. E-Mail)
• bei positivem Votum: einmalige Antragstellung
• keine simultane Bewerbung für mehrere Preise der DGG e.V.

Interessentinnen und Interessenten richten ihre Bewerbung bis 14. August 2022 an die Geschäftsstelle der DGG.

 

1. Wissenschaftspreis
Die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin verleiht jedes Jahr einen Wissenschaftspreis. Dieser Preis im Wert von 4.000 € wird für eine abgeschlossene wissenschaftliche Arbeit vergeben, die im Jahr 2021 oder 2022 publiziert worden ist oder unmittelbar vor der Publikation steht. Bewerbungen zu diesem Preis sind per E-Mail (inkl. Lebenslauf) bis zum 14. August 2022 an die Geschäftsstelle der DGG in Berlin zu richten.

 

2. Aortenpreis
Dieser Preis im Wert von € 4.000,- (gestiftet von der Firma Medtronic) ist für ein abgeschlossenes klinisches oder grundlagenorientiertes Projekt zu akuten oder chronischen Erkrankungen der Aorta. Bewerbungen zu diesem Preis sind per E-Mail (inkl. Lebenslauf) bis zum 14. August 2022 an die Geschäftsstelle der DGG in Berlin zu richten.

 

3. Promotionsstipendium
Dieses Stipendium über € 3.000,- (gestiftet von der Firma C.R. Bard) richtet sich an junge Gefäßchirurginnen und Gefäßchirurgen bis zum 40. Lebensjahr. Die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin möchte hiermit eine Doktorandin oder einen Doktoranden dabei unterstützen, ihre bzw. seine experimentelle Arbeit im Bereich der vaskulären Medizin durchzuführen. Bewerbungen sind per E-Mail (inkl. Lebenslauf) bis zum 14. August 2022 an die Geschäftsstelle der DGG in Berlin zu richten.

 

4. Julius-Springer-Preis
Die Gefäßmedizin ist ein Wachstumsfach mit zunehmender Bedeutung im Gesamtkonzept der Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen. Die wissenschaftliche Leitung der „Gefässchirurgie – Zeitschrift für vaskuläre und endovaskuläre Medizin“ mit Mitgliedern der deutschen, österreichischen und schweizerischen Gesellschaften für Gefäßchirurgie unterstützt zusammen mit dem Springer-Verlag die wissenschaftliche Forschung auf diesem Gebiet und fördert insbesondere den Nachwuchs durch die Verleihung des Julius-Springer-Preises für Gefäßmedizin. Prämiert wird eine Arbeit, die in der Zeitschrift veröffentlicht wurde. Der Preisträger erhält einen Geldpreis in Höhe von € 1.000,-.

 

5. Jörg-Vollmar-Preis 2022

Seit dem Jahr 2010 verleiht die Jörg-Vollmar-Stiftung jährlich zur Erinnerung an Prof. Dr. med. Jörg Friedrich Vollmar (1923 – 2008) den mit € 5.000.- dotierten Jörg-Vollmar-Preis, der an den wissenschaftlichen Nachwuchs vergeben werden soll.

Die Auszeichnung wird für innovative Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin sowie für herausragende medizinhistorische Forschungen zur Geschichte und Theorie der chirurgischen Fächer vergeben.

Die Vergabe des „Jörg-Vollmar-Preises“ erfolgt während der Jahrestagung der DGG.  Bitte bewerben Sie sich bis zum 14. August 2022 bei der Geschäftsstelle der DGG.

Die spezifischen Anforderungen für den Jörg-Vollmar-Preis sind:

  • Feststellung der Dissertation
  • Lebenslauf
  • Literaturverzeichnis des/der Antragstellers/in
  • Publikation der wissenschaftlichen Arbeit bzw. Annahmenachweis in einem Peer Reviewed Journal
  • Erst-Autor/in
  • Die Publikation darf zum Zeitpunkt der Einreichung nicht länger als ein Jahr zurückliegen

Beachten Sie des Weiteren die allgemeinen Regeln der DGG für die Vergabe von Preisen und Stipendien:

Die eingegangenen Bewerbungen werden von der DGG begutachtet und der/die Preisträger/in in Absprache mit dem Vorstand der Jörg-Vollmar-Stiftung ausgewählt.

 

6. Forschungsstipendium der DGG
Das Forschungsstipendium der DGG, dotiert mit 5.000,- €, wird für ein geplantes klinisches oder grundlagenorientiertes wissenschaftliches Projekt im Bereich pAVK vergeben. Die spezifischen Anforderungen für das Forschungsstipendium sind:

• befürwortende Stellungnahme des Klinikleiters bzw. der Klinikleiterin (Mitglied der DGG e.V.)
• kurze schriftliche Projektbeschreibung (nach Standardformat der DFG)
• Thema: vaskuläre Medizin
• Angaben, ob weitere Drittmittelanträge zum Thema gestellt wurden
• Abgabe eines Abschlussberichtes (wissenschaftlicher Bericht/Finanzbericht)

Kontakt

PCO Tyrol Congress
Rennweg 3, 6020 Innsbruck
Tel.: +43 512 575600
dreilaendertagung2022@cmi.at
www.cmi.at

Login

Kongressort

Wiener Kongresszentrum Hofburg Betriebsges.m.b.H
Heldenplatz
1010 Wien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.